Kokos-Limetten-Kuchen mit selbstgemachter Schokoladen-Chili-Glasur

Kokos-Limetten-Kuchen mit selbstgemachter Schokoladen-Chili-Glasur

Heute präsentiere ich euch den Kokos-Limetten-Kuchen mit selbstgemachten Schokoladenglasur mit Chili. Diese scharfe Kombination hatte ich schon länger im Kopf, vor allem weil mein Liebster ein sehr großer Limetten und Chili Fan ist. Da er sowieso mein Versuchskaninchen Nummer 1 ist, kommt mir der Gedanke: wieso nicht eine kleine Freude machen und einen Kuchen für ihn kreieren?

Kokos Limetten Kuchen mit Schokoladenglasur und Chilis

Limetten und Chili steht also schon mal fest! Aber wie bekomme ich das in einen Kuchen? Vor allem soll es ja auch nicht ZU scharf werden…. Was kommt mir sofort in den Kopf, wenn ich an Limetten denke? Ja ok, zuerst fällt mir dazu ein eiskalter Cuba Libre ein… Das fällt für den Kuchen aber weg, außer vielleicht ein Glas während des Backens?? 🙂

Bingo! Kokos! Das ist es! Das passt doch super! Ein fruchtiger Kokoskuchen mit einem Hauch Limette. Aber wo bleibt dann die Chili? Schokolade passt doch super zu Chili, also wieso denn nicht eine Schokoladenglasur mit Chili? Ein Kokos-Limetten-Kuchen also mit einer Schokoladen-Chili-Glasur. Hört sich doch schon mal gut an. Das will ich probieren!

Kokos Limetten Kuchen mit Schoko-Chili-Glasur

Natürlich kann ich jetzt nicht mehr abwarten, weil die Ideen nur so sprudeln und ich will das HEUTE noch machen. Also beginne ich mit backen noch während ich das Abendessen vorbereite (man ist ja multitasking-fähig :))

Ok, also was hab ich denn alles da für den Kokosgeschmack? Kokosmehl, Kokosflocken und Kokosöl. Und weil es  gut passt süße ich doch mal mit Kokosblützenzucker (schmeckt zwar nicht nach Kokos, passt hier aber so schön). Na dann mal los. Noch eine halbe Avocado in den Teig, das macht es schön saftig, zusätzlich noch Limettensaft und – raspel. Klingt doch schon mal gut.

Kokos Limetten Herzen mit scharfer Schokoladenglasur

Da ich mittlerweile ziemlich oft backe , wir lediglich ein 3-Personen-Haushalt sind und das Gebackene ja auch gegessen werden muss, bin ich auf kleinere Portionen umgestiegen. Bei meinem Kokos-Limetten-Kuchen entscheide ich mich für meine zwei kleinen Herzförmchen. Das ist von der Menge her die Hälfte von einer Kastenform, das heißt das Rezept könnt ihr für eine Kastenform einfach verdoppeln.

Der Teig ist schnell gemischt, ab in die gefettete Form und in den Ofen. Sobald die Herzen fertig sind, bereite ich die Schokoglasur vor, damit die schon ein wenig aushärten kann. Damit verziere ich das Gebäck, für das Gewisse etwas kommen noch die Chilischeibchen on top.

Kokos-Limetten-Kuchen mit selbstgemachter Schokoladen-Chili-Glasur

Das Herz ist noch nicht ganz abgekühlt, da hat sich „mein Herz“ schon ein Stück abgeschnitten und für gut befunden 🙂 Freut mich natürlich! Mir schmeckt er auch, schön saftig und ein leckerer Kokosgeschmack mit einem Touch Limette. Der Schokoguss passt auch herrlich dazu und die Chillis vollenden die „scharfen Herzen“ (die Kerne der Chilis am besten entfernen, damit es nicht zu scharf wird).

Hier das Rezept für euch:

Kokos-Limetten-Kuchen mit selbstgemachter Schokoladen-Chili-Glasur
 
Prep time
Cook time
Total time
 
Saftiger Kokos-Limetten-Kuchen mit selbstgemachter Schokoladenglasur mit Chili
Author:
Recipe type: Kuchen
Serves: 2 Herzen
Ingredients
  • 40 g Butter
  • 30 g Kokosöl
  • ½ Avocado
  • 1 TL Zitronensaft
  • 3 TL Limettensaft
  • Abrieb einer unbehandelten Limette
  • 50 g Kokosblütenzucker
  • Prise Salz
  • 2 Eier
  • 2 TL Weinsteinbackpulver
  • 25 g Kokosraspel
  • 125 g Dinkelmehl Typ 630
  • 50 g Kokosmehl
  • 30 ml Milch
  • 2 EL Ahornsirup
  • Glasur:
  • 30 g Kakaobutter
  • 2 gestrichene TL Kakaopulver
  • 2 EL Ahornsirup
  • 2 kleine Chili
Instructions
  1. Avocado mit Zitronensaft pürieren
  2. Ofen vorheizen auf 175°C (Ober-Unterhitze)
  3. Weiche Butter und Kokosöl mit Kokosblütenzucker und der Prise Salz cremig rühren.
  4. Eier nacheinander einrühren, Abrieb der Limette und Limettensaft hinzufügen.
  5. Mehle mit Backpulver und Kokosraspel mischen.
  6. Mehlmix, Avocadopüree und Milch abwechselnd unterrühren.
  7. Gefettete Förmchen füllen und ca. 40 min bei 175°C Ober-Unterhitze backen (10 min vor Ende der Backzeit mit Backpapier abdecken)
  8. Für eine Kastenform das Rezept verdoppeln, Backzeit beträgt dann 60-70 min (20 min vor Ende der Backzeit mit Backpapier abdecken)
  9. Für die Glasur die Kakaobutter zerlassen, Kakaopulver und Ahornsirup hinzugeben. Ein wenig abkühlen lassen, damit die Glasur fester wird, dann auf den Kuchen geben. Mit geschnittenen Chilis garnieren.

 

Nächstes Mal will ich die Milch durch Kokosmilch ersetzen, für den ultimativen Kokoskick  und zum Süßen etwas helles benutzen, damit der Teig nicht so dunkel wird.

Viel Freude mit dieser fruchtigen, süß-scharfen Kombination.

 

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Rate this recipe: