Gesunder Mohnzopf / Mohnstriezel

Gesunder Mohnzopf

Heute gibt es endlich wieder was Gebackenes – nämlich Mohnzopf. Nach ziemlich langer Phase der Übelkeit hab ich jetzt endlich wieder Lust zu backen! Gott sei Dank! Ich hatte schon Angst, das kommt nie wieder zurück…

Gesunder Mohnzopf

Wir sind heute eingeladen bei der Uroma meiner Tochter, also meiner Oma und gehen zusammen mit meiner Mutter dort hin. Ein 4-Generationen-Treffen 🙂 Das ist doch schön! Und meine Mutter wünscht sich einen Mohnzopf. Ich stimme sofort zu, will ja endlich wieder backen und auch endlich wieder etwas posten 😉

Also schaue ich, was ich noch im Schrank habe. Ok, Mohn gehört nicht dazu – also noch schnell einkaufen. Dann muss ich erst mal zurück denken, was ich denn immer so als Zuckerersatz genommen habe. Gut, in der Mohnmischung soll es Ahornsirup werden. Beim Hefeteig entscheide ich mich für Kokosblütenzucker. Und schon lege ich los…

Gesunder Mohnzopf / Mohnstriezel

Geht alles super schnell, nur die Gehzeiten dauern etwas länger, aber in denen kann ich mich ja anderen Dingen widmen 😉
Es ist ganz ungewohnt wieder den Geruch von Gebackenem in der Wohnung zu haben. Aber schön 🙂 Ich freue mich schon auf das Ergebnis.

Mohnzopf

Der Zopf ist draußen und ich versuche ein paar Fotos zu schießen. Das ist aber garnicht so einfach. Denn meine kleine Tochter schleicht ununterbrochen um den Mohnzopf herum und ich muss aufpassen, dass sie nicht schon versucht, sich ein Stück abzureißen. Außerdem wird dieses Herumschleichen begleitet mit einem piepsigen „hamm hamm hamm“ 🙂

Gesunder Mohnzopf

Also mache ich nur ein paar wenige Bilder vom lecker duftenden Mohnzopf und schneide ihn sofort an. Das erste Stück geht natürlich an meine Tochter. Dann probiere auch ich: Ziemlich gut, und dann auch noch ohne „schlechte“ Zutaten! Es funktioniert also noch – puuhhh 🙂 Er ist herrlich fluffig, süß, aber nicht zu süß und durch die Mandelblättchen in der Mohnmischung hat er auch noch Biss!

Mohnzopf / Mohnstriezel

Was meint ihr? Sieht der nicht lecker aus? Ich beträufle meinen dann kurz vorm Servieren noch mit ein wenig Puderzucker-Zitronen-Glasur. Und er kommt sehr gut an! Auch bei meiner Oma, ihr sage ich auch erst danach, dass der Mohnzopf ohne Zucker gebacken ist 😉

Gesunder Mohnzopf / Mohnstriezel
 
Prep time
Cook time
Total time
 
Leckerer und gesunder Mohnzopf mit fluffigem Hefeteig und "knackiger" Mohnfüllung
Author:
Recipe type: Kuchen
Ingredients
  • Teig:
  • 270 g Dinkelmehl Typ 630
  • ½ Würfel Hefe
  • 40 g Kokosblütenzucker
  • Prise Salz
  • 120 ml lauwarme Milch
  • 40 g weiche Butter
  • 1 Ei
  • Abrieb ½ Bio-Zitrone
  • Füllung:
  • 100 g gemahlenen Mohn
  • 50 g gehobelte Mandeln
  • 30 g Butter
  • 1 Ei
  • 80 ml Milch
  • 4 EL Ahornsirup
  • Abrieb ½ Bio-Zitrone
  • Anstrich:
  • 1 Eigelb
  • 2 EL Milch
Instructions
  1. Aus den Zutaten für den Teig einen Hefeteig zubereiten. Dafür die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen. Dann die restlichen Zutaten zugeben und mit der Hand oder den Knethaken zu einem Hefeteig verarbeiten.
  2. Den Teig 45 min gehen lassen.
  3. In der Zwischenzeit die Füllung herstellen. Dafür die Milch erwärmen, den Abrieb der halben Zitrone zufügen. Anschließend die Butter darin schmelzen. Dann den gemahlenen Mohn und den Ahornsirup zugeben und zu einer breiigen Masse verarbeiten.Topf vom Herd nehmen und die Mandeln hinzufügen. Ist die Masse abgekühlt, das Ei unterrühren.
  4. Den Teig rechteckig ausrollen und mit der Mohnmasse bestreichen. Dann von der langen Seite her aufrollen.
  5. Nun den Zopf formen. Dafür den aufgerollten Teig längs in der Mitte durchscheiden, bis auf 2-3 cm an einer Seite. Dann wie eine Kordel die zwei Teighälften umeinander schlingen, mit der Schnittfläche nach oben. Zum Schluss die Lange Kordel wieder in der Mitte biegen und wieder die zwei Teigteile umeinander schlingen.
  6. Den Zopf nochmals ca. 1 Stunde abgedeckt gehen lassen.
  7. Ofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen.
  8. Anschließend ein Eigelb und etwas Milch vermischen und den Zopf damit bepinseln.
  9. Bei 180 °C Ober-Unterhitze ca. 25 min backen.

 

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: