Gesunde Ausstechplätzchen ohne Zucker

Gesunde Austechplätzchen ohne Zucker

Und weiter gehts in der Weihnachtsbäckerei. Heute habe ich gesunde Ausstechplätzchen ohne Zucker für euch. Gesund, weil sie kein Weißmehl enthalten und ich auf raffinierten Zucker verzichte. Nachdem das letzte Woche mit den Vanillekipferl so gut funktioniert hat, werden auch diese Ausstechplätzchen mit Datteln gesüßt. Ganz hell bekommt man sie deshalb leider nicht hin, aber das macht ja auch nichts. Hauptsache sie schmecken – und sie sehen auch etwas dunkler schön aus 😉

Gesunde Austechplätzchen ohne Zucker

Ich versuche mich heute gleich an zwei Sorten: Zitronen- und Mandelsterne. Der Grundteig ist dabei weitestgehend der selbe. Bei den Zitronensternen wandert etwas Zitronensaft und -abrieb mit hinein und bei den Mandelsternen logischerweise Mandeln 🙂

Gesunde Austechplätzchen ohne Zucker

Es geht los. Zuerst werden die Datteln zerkleinert, bis ein klebriges Mus entsteht. Dann werden alle Zutaten zusammengemischt und zu einem Mürbteig verarbeitet, der dann kurz kalt gestellt wird. Und dann gehts schon ans Ausstechen. Ich verwende heute nur Sterne, aber selbstverständlich sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Die Sterne bestreiche ich anschließend mit etwas Eiweiß – bei den Zitronensternen ist Zitronenabrieb eingerührt, bei den Mandelsternen etwas Zimt. Für eine vegane Version nimmt man einfach eine vegane Butter und bestreicht die Sterne mit etwas Pflanzenmilch. Oder man kann die Ausstechplätzchen natürlich auch mit selbstgemachter Schokolade bestreichen, wie z. B. bei diesen schokoladigen Weihnachtskeksen.

Gesunde Austechplätzchen ohne Zucker

Auf das Eiweiß streue ich noch kleingehackte Pistazien bzw. Mandeln und dann wandern die Sterne in den Ofen. Riecht schon mal echt vielversprechend! Und dann hole ich sie heraus, kaum sind die Sterne etwas abgekühlt, muss ich sofort probieren: sie schmecken super! Wirklich! Richtig gut! Nicht nur ich bin begeistert – meine zwei kleinen Kinder lieben diese Ausstechplätzchen. Und nicht nur die. Die ersten zwei Bleche sind fast sofort leer. Die werden diese Weihnachten auf jeden Fall nochmal gebacken!

Gesunde Austechplätzchen ohne Zucker

Diese Austechplätzchen eignen sich perfekt für kleine Kinder: die haben Spaß beim Ausstechen und können ohne schlechtes Gewissen ihrer Mütter naschen (natürlich auch nur in Maßen;-) ).

Gesunde Austechplätzchen ohne Zucker

Und hier das Rezept:

5.0 from 1 reviews
Gesunde Ausstechplätzchen ohne Zucker
 
Prep time
Cook time
Total time
 
Leckere gesunde Ausstechplätzchen ohne Zucker, gesüßt mit Datteln und herrlich im Geschmack. Perfekt auch für die kleinsten Genießer.
Author:
Recipe type: Kekse
Cuisine: Weihnachten
Serves: 50
Ingredients
  • Zitronensterne:
  • 200 g Dinkelmehl Typ 812
  • ½ TL Weinsteinbackpulver
  • 70 g Datteln
  • 1 TL Zitronenabrieb
  • 1 EL Zitronensaft
  • 100 g (vegane) Butter
  • für obendrauf:
  • 1 Eiweiß (oder für die vegane Version: etwas Hafermilch)
  • 1 Msp. Zitronenabrieb
  • 20 g gehackte Pistazien
  • .
  • Mandelsterne
  • 100 g Dinkelmehl Typ 812
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • ½ TL Weinsteinbackpulver
  • 70 g Datteln
  • 1 Msp. gemahlene Vanille
  • 100 g (vegane) Butter
  • für obendrauf:
  • 1 Eiweiß (oder für die vegane Version: etwas Hafermilch)
  • 1 Msp. Zimt
  • 20 g gehackte Mandeln
Instructions
  1. Die Datteln zerkleinern bis ein klebriges Mus ensteht. Anschließend alle Zutaten von Mehl bis Butter zu einem Mürbteig verkneten und für ca. 30 Minuten kalt stellen.
  2. Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und mit Ausstechern Sterne (oder andere Formen) ausstechen.
  3. Die Sterne auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, Eiweiß (oder 2-3 EL Hafermilch) mit Zitronenabrieb (bei den Zitronensternen) oder Zimt (bei den Mandelsternen) vermischen und damit die Sterne bestreichen.
  4. Die Zitronensterne mit gehackten Pistazien, die Mandelsterne mit gehackten Mandeln bestreuen.
  5. Im vorgeheizten Ofen bei 180 °C Ober-Unterhitze ca. 8-10 Minuten backen. Herausnehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen.

 

Du magst vielleicht auch

10 Kommentare

    1. Hallo, also ich habe das Rezept jetzt einmal auch mit Dattelsüße (gemahlene getrocknete Datteln) gemacht, musste dann aber etwas Flüssigkeit an den Teig geben. Willst du die Plätzchen dann garnicht süßen oder nur mit einem anderen Süßungsmittel? Wegen der Datteln habe ich auch eher wenig Butter verwendet, weil die so schön klebrig sind… Mit anderem Obst habe ich es noch nicht versucht – bin mir auch unsicher, ob sie dann so schön mürbe und knusprig werden.
      Liebe Grüße, Nina

  1. Hallo, ich habe alles wie beschrieben übernommen, aber die Kekse sind sehr weich und wirklich merklich weniger süß. Meine Familie findet sie nicht so toll. Ich denke, ich hätte die Butter reduzieren müssen, da der Teig durch den Dattelmus sehr klebrig wurde und ich ständig auf der Arbeitsfläche nachmehlen musste. Zu viel Mehl verändert dann natürlich auch den Geschmack. Ich hoffe beim nächsten Mal klappt es besser…

    1. Hallo Sandra, tut mir leid, dass die Kekse nicht so gut ankamen. Hast du für dein Dattelmus noch eine Flüssigkeit verwendet? Ich zerkleinere die Datteln hier im Rezept nämlich ohne Wasser oder ähnliches und durch das Kühlen wird der Teig dann eigentlich schön fest…so als Tipp für einen eventuellen zweiten Versuch 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Rate this recipe: