Vollkornbrötchen mit Emmermehl (vegan)

Vollkornbrötchen mit Emmermehl

*enthält WERBUNG Heute zeige ich euch ganz einfache und leckere Vollkornbrötchen mit Emmermehl. Emmermehl? Was ist denn das überhaupt? Emmer ist ein Urgetreide und besonders reich an Eiweiß und Mineralstoffen. Es hat einen würzig-nussigen Geschmack und eignet sich bestens zum Brot oder Brötchen backen. Da die Ernte und Verarbeitung etwas aufwändiger ist, ist Emmermehl eine kleine Besonderheit geworden.  Es zieht aber bei vielen gesundheitsbewussten Menschen wieder in die Küchen ein, hat als  Spelzgetreide nämlich auch den Vorteil, dass das Korn eine natürliche Schutzhülle hat (nämlich die Spelze um das Korn) – und deshalb auch weniger Spritzmittel nötig ist.

Vollkornbrötchen mit Emmermehl

Wie ich auf Emmermehl komme? Ich habe vor Kurzem ganz tolle Mehlsorten von KornFalt zum Backen bekommen. Unter anderem war da auch Emmervollkornmehl mit dabei. KornFalt legt großen Wert auf höchste Qualität, ihre Mehle sind zum Großteil Premium Produkte aus regionalem Anbau, sind frei von Zusätzen (wie z. B. Ascorbinsäure) und in ihrer eigenen Manufaktur per Hand abgefüllt.  Schaut doch einfach mal selbst vorbei – wer gerne backt findet bei dieser Vielfalt garantiert sein Lieblingsmehl in super Qualität und in wiederverschließbarer Verpackung.

Vollkornbrötchen mit Emmermehl

Aber jetzt zurück zu den Vollkornbrötchen. Ich überlege also lange, was ich mit Emmervollkornmehl ausprobieren soll! Als ich am Sonntag um 4:30 Uhr aufstehen muss, weil mein kleiner Sohn nicht mehr schlafen kann bzw. will, weiß ich es sofort: Ich werde Brötchen backen – wir haben nämlich kein Brot mehr im Haus! Das trifft sich doch gut, dass ich hier jede Menge verschiedener Mehle von KornFalt herumstehen habe 🙂 Heute ist also das Emmervollkornmehl an der Reihe!

Vollkornbrötchen mit Emmermehl

Ich mische es mit Dinkel(vollkorn)mehl, da Emmermehl weniger Klebeeigenschaften besitzt. Hefe habe ich auch noch im Haus – also kann es losgehen. Meine Tochter freut sich, die mittlerweile natürlich auch schon wach ist, mit zu helfen, die Brötchen zu formen.

Obendrauf kommen dann noch etwas Sesam oder Haferflocken. Nächstes mal vielleicht Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne oder sogar Mohn? Klingt doch lecker, oder? Die Brötchen sind schnell gemacht, man muss nur ein wenig abwarten, weil der Teig gehen muss. Deshalb sind die Vollkornbrötchen dann aber auch schön weich innen und duften großartig! Egal ob mit herzhaftem oder süßem Belag, die Brötchen schmecken auch wirklich ganz toll! Und kommen bei uns daheim richtig gut an. Die sind kaum abgekühlt, kommen schon ausgestreckte Hände von allen Seiten 🙂

Vollkornbrötchen mit Emmermehl

Und nach so einem leckeren und vollwertigen Frühstück, kann man doch noch ein kurzes Vormittagsschläfchen halten, oder? 🙂

Hier das Rezept für euch:

Vollkornbrötchen mit Emmermehl (vegan)
 
Prep time
Cook time
Total time
 
Leckere, weiche, vollwertige Vollkornbrötchen mit Emmermehl - schnell gemacht und perfekt für jeden Frühstückstisch.
Author:
Recipe type: Brötchen
Cuisine: Frühstück
Serves: 12
Ingredients
  • ½ Würfel Hefe
  • 350 ml lauwarmes Wasser
  • 150 g Emmervollkornmehl
  • 100 g Dinkelvollkornmehl
  • 250 g Dinkelmehl Typ 812
  • 1 TL Salz
  • etwas Sesam / Haferflocken zum Bestreuen
Instructions
  1. Hefe in lauwarmem Wasser auflösen. Mehle und Salz dazugeben und zu einem homogenen Teig verkneten.
  2. Abgedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen.
  3. Aus dem sehr weichen Teig Brötchen formen. Dazu am besten mit einem Teigschaber eine Portion Teig nehmen, auf eine bemehlte Fläche geben und im Mehl wältzen. Dann zu einer Kugel formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben.
  4. Die Brötchen nochmals abgedeckt ca. 20 Minuten gehen lassen.
  5. Mit etwas Wasser befeuchten und mit Haferflocken oder Sesam (oder anderen Körnern) bestreuen.
  6. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C Ober-Unterhitze ca. 20- 25 Minuten backen.

 

 

 

 

 

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: