Vegane Pfannkuchen mit gebratener Banane

Vegane Pfannkuchen mit gebratener Banane

Pfannkuchen sind doch was feines, oder? Ich liebe Pfannkuchen zum Frühstück. Oder auch mal nachmittags, wenn der kleine Hunger kommt. Wieso nicht mal vegane Pfannkuchen probieren?

Vegane Pfannkuchen mit gebratener Banane

Das mach ich doch jetzt glatt mal. Ich mache ja auch gerne Pancakes, z. B. diese hier mit Blaubeeren oder diese hier mit Bananen und Vanille, aber jetzt versuche ich mich an einer veganen Version.

Vegane Pfannkuchen mit gebratener Banane

Reife Bananen habe ich auch wieder über und gebratene Banane find ich total super, also kommt die einfach mit in die Pfannkuchen hinein! Neben Bananen wandern noch Hafermehl, Buchweizenmehl, Dinkelvollkornmehl und Pflanzenmilch in den Teig – lauter gesunde Zutaten.

Vegane Pfannkuchen mit gebratener Banane

Auch meine kleinen lieben Pfannkuchen und können es garnicht abwarten, bis sie endlich auf dem Teller landen. Und ich freue mich natürlich auch, wenn ich nach den ganzen Fotos endlich zu meinem ersten Biss komme 🙂 Und alles mit gutem Gewissen: lecker und gesund! Diese Pfannkuchen gibt es bei uns jetzt öfter!

Vegane Pfannkuchen mit gebratener Banane

Vegane Pfannkuchen mit gebratener Banane
 
Prep time
Cook time
Total time
 
Vegane Pfannkuchen mit gebratener Banane, voller gesunder Zutaten und ohne Zucker.
Author:
Recipe type: Snack
Serves: 9
Ingredients
  • 50 g Hafermehl
  • 50 g Buchweizenmehl
  • 50 g Dinkelvollkornmehl
  • 1 TL Weinsteinbackpulver
  • 2 Bananen
  • 380 ml Pflanzenmilch
Instructions
  1. Eine Banane mit der Gabel zerdrücken. Die Mehle mit dem Backpulver mischen, Pflanzenmilch und Banane dazugeben.
  2. Die andere Banane halbieren, dann längs in dünne Scheiben schneiden.
  3. Etwas Kokosöl in einer Pfanne zerlassen, zwei Bananenscheiben in die Pfanne legen und mit einem Schöpfer Teig übergießen.
  4. Mit einem Pfannenwender den Pfannkuchen wenden (Vorsicht: nicht an der Pfanne rütteln, ansonsten zerreißt er).

 

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: