Kirschkuchen mit Schoko-Nuss-Pudding

Kirschkuchen mit Schoko-Nuss-Pudding und ohne Zucker

Es ist wieder Kirschenzeit. Überall hängen sie an den Bäumen und in den Supermärkten sieht man sie jetzt natürlich auch wieder. Zeit einen Kirschkuchen zu backen 😉

Kirschkuchen mit Schoko-Nuss-Pudding und ohne Zucker

Ich habe schon seit längerem Lust auf die Kombination Schokolade und Kirsche. Also denke ich mir etwas aus. Am liebsten mag ich auch noch Streusel dazu haben! Und Haselnuss!

Kirschkuchen mit Schoko-Nuss-Pudding und ohne Zucker

Ich stelle also einen Mürbteig her, ganz normal – nur dass er nicht mit Zucker gesüßt ist, sondern mit ein paar klein geschnittenen Datteln. Darauf verteile ich eine Schoko-Nuss-Pudding-Schicht. Diese besteht nur aus Haselnüssen, Milch und Schokoladen Puddingpulver. So und jetzt die Kirschen 🙂 Die kommen da noch drauf und werden dann mit ein paar Streuseln bedeckt.

Kirschkuchen mit Schoko-Nuss-Pudding und ohne Zucker

Das Ganze riecht schon echt lecker, als es im Ofen vor sich hin bäckt! Aber warm möchte ich den Kirschkuchen nicht essen – erstens passt die momentane Außentemperatur nicht gerade dazu 😉 und zweitens mag ich Kuchen mit Pudding auch viel viel lieber, wenn er gut gekühlt ist. Also abkühlen lassen und ab in den Kühlschrank damit.

Kirschkuchen mit Schoko-Nuss-Pudding und ohne Zucker

Und dann wird der kühle Kirschkuchen genossen – schmeckt herrlich nussig, keksiger Boden, fruchtige süße Kirschen und die leckeren Streusel oben drauf! Wirklich sehr lecker!

Wer lieber vegan backt oder Kirschen mit Vanillepudding kombiniert – vielleicht ist dann dieses Rezept vom Rhabarberkuchen etwas für euch? Natürlich anstatt Rhabarber mit Kirschen 😉

Kirschkuchen mit Schoko-Nuss-Pudding
 
Prep time
Cook time
Total time
 
Leckerer Kirschkuchen mit Streuseln und einer Schoko-Nuss-Pudding-Schicht - das Ganze ohne raffinierten Zucker.
Author:
Recipe type: Kuchen
Ingredients
  • Boden:
  • 100 g Dinkelmehl Typ 630
  • 50 g Butter
  • Prise Salz
  • 1 Ei
  • 40 g Softdatteln
  • .
  • Puddingschicht:
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 200 ml Milch
  • ½ Päckchen Schokoladenpuddingpulver
  • .
  • ca. 300 g Kirschen (frisch oder aus dem Glas)
  • 2 TL Mehl
  • ½ TL Zimt
  • .
  • Streusel:
  • 20 g Butter
  • 20 g gemahlene Haselnüsse
  • 20 g Dinkelmehl Typ 630
  • 20 g Softdatteln
Instructions
  1. Für den Boden die Datteln klein hacken und mit den restlichen Zutaten vermischen und kurz durchkneten. In eine gefettete 18 cm Springform geben und mit den Fingern am Boden verteilen und einen Rand hochziehen. Kühl stellen.
  2. Für die Puddingschicht 100 ml Milch mit 100 g gemahlenen Haselnüssen in einem Topf verrühren und zum köcheln bringen. In die restliche Milch (100 ml) das Puddingpulver (1/2 Packung) einrühren. Sobald die Milch-Nuss-Mischung anfängt zu blubbern, Topf von der Platte nehmen, Puddingpulver-Milch dazu geben und unter rühren nochmal kurz heiß machen. Dann zur Seite stellen.
  3. Falls die Kirschen aus dem Glas sind: gut abtropfen lassen und mit 2 TL Mehl vermischen. Frische Kirschen entsteinen.
  4. Für die Streusel Datteln klein hacken und alle Zutaten verkneten und kurz kühl stellen.
  5. Nun die Schoko-Nuss-Puddingschicht in die Springform auf den Teigboden geben. Darauf die Kirschen verteilen und mit einem halben TL Zimt bestreuen. Anschließend die Streusel darauf geben.
  6. Im vorgeheizten Ofen bei 180 °C Ober-Unterhitze ca. 40 min backen.

 

 

 

Du magst vielleicht auch

3 Kommentare

  1. Hallo Nina, ich liebe deine Rezepte ich bin immer total begeistert und voller Vorfreude aufs nachbacken 😊. Wenn ich jetzt eine große Form nehmen möchte ( 24) kann ich das Rezept dann einfach verdoppeln? Ich hatte es schon das dann die Menge noch zu wenig war und der Kuchen ganz flach war . Hast du vlt ein paar Tips für mich ? Wie verändert sich dann die Backzeit?
    LG Julia

    1. Hallo liebe Julia, es freut mich unheimlich, dass du meine Rezepte so toll findest! Das hört man wirklich immer wieder gerne 🙂
      Für die 24er Form würde ich die Zutaten tatsächlich verdoppeln. Bei Rezepten für eine 18 cm Springform sollte die doppelte Menge für eine 24 bzw. 26 cm große Form eigentlich ausreichen. Die Backzeit würde ich nur leicht erhöhen, hier auf ca. 50 min. Ich hoffe, ich konnte dir noch rechtzeitig helfen. LG, Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: