9 Comments

  1. Hallo liebe Nina !
    Boah- was sehen Deine Cookies lecker aus !!! Und ich finde es super, dass Du frische Cranberries verwendest- ganz oft findet man in Rezepten getrocknete; und die gibt es fast nie ungesüßt. Das Rezept werde ich definitiv nach dem ersten Abstinenz-Monat ausprobieren- Danke dafür !
    Hab einen schönen Abend und bis bald,
    Stephie

    • Danke für deinen netten Kommentar, liebe Stephie. Ja, ich mag frische Cranberries auch viel lieber, die schmecken einfach so lecker säuerlich und fruchtig und halt einfach „frisch“ 🙂
      Und auch den Cookies geben sie das „gewisse Etwas“, musst du echt mal probieren.
      Wünsche Dir einen schönen Tag und bis bald!

    • Dankeschön 🙂 Ja, mach das, die sind echt lecker! Und für mich echt perfekt für Abends auf der Couch – so ganz ohne Knabbern kann ich gerade irgendwie nicht und so nehme ich ja wertvolle Energie zu mir 😉

  2. Nici

    Liebe Nina
    Ich ernähre mich neu seit 2 Monaten ohne Zucker. Langsam möchte ich mal wieder was naschen, aber nie wieder mit Zucker. Ich bin soviel fitter.
    Hast du vielleicht einen Tipp welche Küchengeräte du benutzt?
    Liebe Grüsse
    Nica

    • Hallo Nica, freut mich, dass du dich soviel besser fühlst ohne Zucker! Leider bin ich auch noch am Suchen, welche Küchenmaschine am besten zu mir passt. Momentan nutze ich einen Mixer und einen Multizerkleinerer (und zwar diesen hier), sowie ein ganz normales einfaches Rührgerät. Aber wie gesagt, ich möchte mir auch gerne etwas Anschaffen, was das Backen noch ein wenig vereinfacht 😉 Liebe Grüße, Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: