Gesunder Haselnusskuchen ohne Mehl

Gesunder Haselnusskuchen ohne Zucker und ohne Mehl

Heute zeige ich euch meine Idee zur Eiweißverwertung: einen gesunder Haselnusskuchen ohne Mehl. Ich habe nämlich drei Eiweiß übrig, nachdem ich Spaghetti Carbonara gekocht hatte und die will ich natürlich nicht wegwerfen… Nur was mache ich damit? Zuerst denke ich an Baiser – bin mir dann aber unsicher, ob das hält ohne Zucker.

Gesunder Haselnusskuchen ohne Zucker und ohne Mehl

Aber was dann? Ich habe schon so lange Lust auf Nusskuchen. Haselnusskuchen wäre toll! Und Eiweiß kann man doch in Kuchen immer gut gebrauchen, dadurch wird er schön locker! Normalerweise würde ich natürlich das Eigelb auch verwenden, das habe ich ja aber nicht und deshalb ersetze ich es einfach durch Apfelmus.

Gesunder Haselnusskuchen ohne Zucker und ohne Mehl

Gut, Entscheidung gefallen, das Eiweiß wird also in einem Haselnusskuchen ohne Mehl verwertet. Ich schlage es schnell steif und mische die restlichen Zutaten miteinander, dann wird das Eiweiß untergehoben und die lockere Masse in eine Springform gefüllt. Geht alles ganz schnell – ohne viel Schnickschnack und sogar ohne Mehl!

Gesunder Haselnusskuchen ohne Zucker und ohne Mehl

Gesüßt wird der Haselnusskuchen mit Datteln und der selbstgemachte Schokoüberzug gibt auch nochmal etwas Süße ab (ist mit Ahornsirup gesüßt).

Gesunder Haselnusskuchen ohne Zucker und ohne Mehl

Auf jeden Fall ist der Kuchen schnell gemacht, aber genauso schnell auch wieder gegessen! Ich bekomme nur ein Stück ab und er schmeckt himmlisch! Richtig schön nussig und mit der Schokolade und den gerösteten Mandeln obendrauf einfach traumhaft! (Mandeln, weil ich keine Haselnüsse mehr hatte, das nächste mal also mit gerösteten Haselnüssen 😉 ) Für diesen Leckerbissen werde ich von meiner ganzen Familie gelobt, was mich natürlich sehr freut 🙂

Gesunder Haselnusskuchen ohne Zucker und ohne Mehl

Und hier das Rezept:

Gesunder Haselnusskuchen ohne Mehl
 
Prep time
Cook time
Total time
 
Saftiger, lockerer Haselnusskuchen ohne Mehl mit selbstgemachtem Schokoladenüberzug und gerösteten Nüssen on top. Super lecker und das ganz ohne Mehl und ohne raffinierten Zucker! Auch super um übrig gebliebenes Eiweiß zu verwerten!
Author:
Recipe type: Kuchen
Ingredients
  • 3 Eiweiß
  • 5 EL Apfelmus (oder 3 Eigelb)
  • Prise Salz
  • 200 g gemahlene Haselnüsse
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 80 g Datteln
  • 2 TL Weinsteinbackpulver
  • etwas gemahlene Vanille
  • 100 ml Milch
  • .
  • Schokoüberzug
  • 20 g Kakaobutter
  • 2 EL Kakao
  • 2 EL Ahornsirup
  • .
  • Handvoll gehackte Nüsse zum Verzieren.
Instructions
  1. Eiweiß mit der Prise Salz steif schlagen und beiseite stellen.
  2. Datteln in der Milch pürieren und mit Apfelmus vermischen.
  3. Gemahlene Haselnüsse, Mandeln, Backpulver und Vanille vermengen und die Apfelmus-Milch-Mischung unterrrühren.
  4. Zum Schluss den Eischnee unterheben.
  5. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte 20 cm Springform geben und bei 180 °C Ober-Unterhitze ca. 45 Minuten backen (Stäbchenprobe).
  6. Den Kuchen auskühlen lassen.
  7. Für die Schokoglasur die Kakaobutter vorsichtig schmelzen lassen, das Kakaopulver und den Ahornsirup dazugeben, verrühren und auf dem Kuchen verteilen.
  8. Eine Handvoll Nüsse (bei mir waren es Mandeln) grob hacken, in einer Pfanne ohne Öl kurz anrösten und den Kuchen damit verzieren.

Noch mehr Lust auf nussiges? Wie wäre es mit einem schokoladigem Nusskuchen mit Cranberries oder einem Schokoladen Erdnuss Kuchen?

 

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Rate this recipe: