Gesunde Vanillekipferl ohne Zucker (vegan)

Gesunde Vanillekipferl ohne Zucker

Juhuuu, die Weihnachtsbäckerei ist eröffnet – bei mir zumindest schon 🙂 Zum Start gibt es gesunde Vanillekipferl ohne Zucker. Ich will sie nur mit Datteln süßen und bin gespannt, ob das klappt!

Gesunde Vanillekipferl ohne Zucker

Früher habe ich ja nicht so früh mit Backen angefangen, sind ja noch einige Wochen hin bis Weihnachten. Aber ich will meine Rezepte natürlich mit euch teilen, und deshalb bin ich schon voll im Weihnachtsbackfieber. Meine Tochter ist im Kindergarten und mein kleiner Sohnemann schläft – also schnell die Chance nutzen und backen.

Gesunde Vanillekipferl ohne Zucker

Der Teig für die Vanillekipferl ohne Zucker ist ganz einfach zu machen und besteht aus Nüssen, Dinkelmehl, Datteln, Butter und Vanille. Daraus kann man ganz einfach einen Mürbteig herstellen. Den stelle ich dann etwa 30 Minuten kalt und forme anschließend daraus Vanillekipferl. Der Teig ist etwas brüchig, es ist also ein wenig Fingerspitzengefühl gefragt. Aber es funktioniert und die Arbeit ist es auf jeden Fall wert!

Gesunde Vanillekipferl ohne Zucker

Ab in den Ofen damit. Riecht schon mal köstlich! Ich bin schon super gespannt, ob das auch so klappt, wie ich es mir vorstelle. Und dann kann ich sie auch schon rausnehmen, dauert garnicht lange. Sehen toll aus, riechen gut…und….mmmhhh schmecken tun sie auch noch! Dabei muss ich sie doch erst einmal abkühlen lassen. Oder zumindest warten, bis sie lauwarm sind und dann noch in gemahlenen Mandeln (ohne Haut) wälzen. Dann sehen sie richtig „echt“ aus, die Vanillekipferl ohne Zucker 🙂

Gesunde Vanillekipferl ohne Zucker

Und was soll ich sagen, abgekühlt und in Mandeln mit etwas Vanille gewälzt schmecken sie sagenhaft! Wirklich, ich finde,  die schmecken einfach richtig super und nach „echten“ Weihnachtsplätzchen. Die Vanillekipferl sind schön mürbe, nussig und süßlich. Meine Kinder und mein Mann finden sie super! Ich würde sagen, Mission „gesunde Vanillekipferl ohne Zucker“ geglückt! 😉 Und ich bin wirklich gespannt, ob das überhaupt jemandem auffällt, dass die ohne Zucker sind! Wer die Kipferl gerne etwas heller haben will, kann es auch im Teig mit gemahlenen Mandeln ohne Haut probieren…

Gesunde Vanillekipferl ohne Zucker

Was sagt ihr dazu? Probiert ihr sie aus? Und wenn ja, wie schmecken sie euch?

5.0 from 3 reviews
Gesunde Vanillekipferl ohne Zucker
 
Prep time
Cook time
Total time
 
Leckere gesunde Vanillekipferl ohne Zucker, gesüßt mit Datteln. Herrlich mürbe und nussig, mit einem Hauch Vanille - perfekt auf dem Weihnachtskeksteller.
Author:
Recipe type: Kekse
Cuisine: Weihnachtskekse
Serves: 60
Ingredients
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 50 g gemahlene Haselnüsse
  • 130 g Dinkelmehl Typ 812
  • 100 g weiche (vegane) Butter
  • 100 g Softdatteln
  • Prise Salz
  • ½ TL gemahlene Vanille
  • .
  • ca. 5 EL gemahlene Mandeln (ohne Haut)
  • 1 Msp gemahlene Vanille
Instructions
  1. Softdatteln im Mixer zerkleinern, die gemahlenen Nüsse kurz in einer Pfanne anrösten, bis sie duften. Dann alle Zutaten zu einem Mürbteig verkneten.
  2. Den Teig zu einer Kugel formen und 30 Minuten kalt stellen.
  3. Anschließend nochmal durchkneten (ohne Zugabe von Mehl), dann kleine Teile abreißen, zu Rollen formen und in etwa 5 cm lange Stücke schneiden. Diese dann zu Halbmonden formen, dabei die Enden etwas zusammendrücken, sodass die typische Kipferl-Form entsteht.
  4. Den Ofen auf 180 °C Ober-Unterhitze vorheizen.
  5. Die Vanillekipferl auf zwei mit Backpapier belegte Backbleche legen und nacheinander ca. 8-10 Minuten backen (immer im Auge behalten, dürfen nicht zu dunkel werden.
  6. Herausnehmen und abkühlen lassen. Gemahlene Mandeln mit einer Messerspitze gemahlener Vanille mischen und die lauwarmen Kipferl darin wälzen.
  7. Die komplett ausgekühlten Vanillekipferl verschlossen in einer Dose aufbewahren.

Übrigens habe ich auch noch Schokoladen Mandel Plätzchen für euch, oder nussige Haferplätzchen.

Du magst vielleicht auch

13 Kommentare

  1. Hej Nina. 😉

    Ich selbst bin ein großer Freund von Birkenzucker, wenn ich auf klassischen Kristallzucker verzichten will. Ist schon deutlich teurer, aber das ist es mir wert.

    1. Hallo Nina 🙂 Mit Birkenzucker habe ich noch keine Erfahrung. Ich setze vor allem auf Fruchtsüße aus Trockenfrüchten und finde, damit kann man super backen. Nur helle Gebäcke werden dadurch auch etwas dunkler, aber das stört den Geschmack nicht 🙂
      Liebe Grüße

  2. Hallo Nina,
    bin über Facebook auf deinem Blog gelandet und hellauf begeistert… Genau mein Ding: Süßigkeiten nur mit Datteln gesüßt. Bin immer auf der Suche nach neuen Ideen und Anregungen. Danke dir für die tollen Rezepte. Werde mich in den nächsten Wochen mal durch probieren. ❤
    Liebe Grüße,
    Melanie

    1. Hallo Melanie, vielen Dank für deine lieben Worte. Das freut mich sehr, wenn dir mein Blog und meine Rezepte gefallen. Lass gerne ein Feedback hier, wenn du etwas ausprobiert hast 😉 Liebe Grüße, Nina

  3. Tolles Rezept, das möchte ich sehr gerne ausprobieren. Jedoch habe ich noch eine Sache m die mir noch nicht ganz klar ist. Oben steht 130 g Dinkelmehl. Wann füge ich die denn hinzu? Oder kommt das nicht dazu?
    Liebe Grüße,
    Sandra

    1. Hallo Sandra, es freut mich, dass du die Vanillekipferl ausprobieren möchtest. Das Dinkelmehl kommt zusammen mit der Butter, den Datteln und Nüssen, Salz und Vanille in den Mürbteig. Vielleicht habe ich es etwas missverständlich formuliert, die Vorbereitungen sind quasi die Datteln zu zerkleinern und die Nüsse anzurösten, danach können alle Zutaten (bis auf die 5 EL gem. Mandeln und Vanille zum Bestreuen) zu einem Teig verarbeitet werden.
      Ich wünsche gute Gelingen und eine schöne Weihnachtszeit 🙂
      Liebe Grüße
      Nina

  4. Super lecker und stehen den „richtigen“ Vanillekipferl in nichts nach. Auch meine kleine Tochter (2,5 Jahre) will immer „mochmal“. Danke für das Rezept, hab sie jetzt das zweite Jahr in Folge gebacken und es wird nicht das letzte Mal gewesen sein 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: