Haselnusswaffeln mit Pflaumenmus (vegan)

Vegane Haselnusswaffeln mit Pflaumenmus ohne raffinierten Zucker

Heute gibt es zur Abwechslung mal wieder Waffeln: und zwar Haselnusswaffeln mit Pflaumenmus. Die Kombination aus beidem ist wirklich unglaublich gut! Aromatische nussige Waffeln und das fruchtig, säuerlich-süßliche Pflaumenmus!

Vegane Haselnusswaffeln mit Pflaumenmus

Ich habe hier auf dem Blog schon mal Waffeln mit Pflaumenkompott vorgestellt, allerdings handelte es sich da um belgische Waffeln aus Hefeteig, sie waren nicht vegan und dazu gabs stückiges Pflaumenkompott – auch lecker, aber auf jeden Fall ganz anders als die Haselnusswaffeln von heute.

Wirklich, geschmacklich sind die veganen Waffeln ohne raffinierten Zucker eine Wucht! Ich finde, die Haselnüsse harmonieren unglaublich gut mit dem Pflaumenmus!

Vegane Haselnusswaffeln mit Pflaumenmus

Dieses Mal verwende ich auch keine Banane für die Waffeln (wie z. B. hier bei diesen Bananenwaffeln mit Schokosoße), das gibt ja doch auch einen bestimmten Eigengeschmack – sondern ich verwende ein paar Datteln zum Süßen. Aber da braucht es wirklich nicht viel…die Waffeln sind schon allein durch die Haselnüsse sehr geschmackvoll und etwas süßlich.

Vegane Haselnusswaffeln mit Pflaumenmus ohne raffinierten Zucker

Toll ist auch, dass man die Waffeln super im Toaster zu neuem Leben erwecken kann 😉 Heißt also, weich und kalt gewordene Haselnusswaffeln einfach in den Toaster stecken und heraus kommen sie in knusprig und warm.

Vegane Haselnusswaffeln mit Pflaumenmus ohne raffinierten Zucker

Übrig gebliebenes Pflaumenmus kann man auch gut als Marmelade verwenden, schmeckt auch richtig lecker auf dem Brot. Und die Haselnusswaffeln eignen sich perfekt zum Mitnehmen in den Kindergarten – meine Kinder waren begeistert (ich hab die Waffeln in die Hälfte geschnitten, einen Klecks Pflaumenmus drauf und mit der anderen Hälfte zugedeckt)!

Hier jetzt das einfache Rezept:

Haselnusswaffeln mit Pflaumenmus (vegan)
 
Prep time
Cook time
Total time
 
Leckere vegane Haselnusswaffeln mit Pflaumenmus und ohne raffinierten Zucker - eine tolle Geschmackskombination aus nussig aromatisch und fruchtig süß-säuerlich. Ergibt ca. 9 kleinere belgische Waffeln.
Author:
Recipe type: Waffeln
Serves: 9
Ingredients
  • 150 g Dinkelmehl 630
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 2 TL Weinsteinbackpulver
  • 1 EL Leinsamen
  • 1 Prise Salz
  • etw. gemahlene Vanille (oder Mark einer Vanilleschote)
  • 50 g Datteln
  • 50 ml Öl
  • 200 ml Pflanzenmilch
  • 40 ml Sprudelwasser
  • .
  • ca. 700 g Pflaumen
  • ½ TL Zimt (oder mehr, je nach Geschmack)
Instructions
  1. Die Pflaumen klein schneiden und zusammen mit einem kleinen Schluck Wasser zum köcheln bringen. Etwas einkochen lassen, den Zimt dazugeben und anschließend pürieren.
  2. Die gemahlenen Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett anrösten bis sie duften (Achtung, werden schnell dunkel).
  3. Alle trockenen Zutaten miteinander vermischen.
  4. Datteln in der Milch pürieren und zusammen mit dem Öl in die trockenen Zutaten einrühren.
  5. Zum Schluss das Sprudelwasser dazu und kurz verrühren. Den Teig ca. 20 Minuten stehen lassen.
  6. Das Waffeleisen einfetten, aufheizen und die Waffeln portionsweise goldbraun ausbacken.
  7. Mit dem Pflaumenmus servieren, gegebenenfalls noch mit gehackten Nüssen oder ähnlichem verzieren.

 

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Rate this recipe: