Zuckerfreier Weihnachtlicher Käsekuchen mit Spekulatiusboden

Weihnachtlicher Käsekuchen ohne Zucker

Weihnachtlicher Käsekuchen mit Spekulatiusboden. Das klingt doch schon wunderbar, oder nicht? Dieser hier kommt auch noch ohne raffinierten Zucker aus. Er ist nur durch Datteln gesüßt und schmeckt wirklich oberköstlich!

Weihnachtlicher Käsekuchen ohne Zucker

Durch den Spekulatiusboden erinnert er an Weihnachten und wird besonders aromatisch. Die Spekulatius Kekse habe ich übrigens vorher selbst gebacken, das Rezept dazu findet ihr bereits hier auf dem Blog. Wobei ich mir vorstellen kann, dass man sich den Schritt “Kekse backen und dann zerstören” auch sparen könnte, indem man einfach den Teig für die Spekulatius Kekse als Boden für den Käsekuchen nimmt. So probiere ich das auch das nächste Mal. Aber es schadet natürlich auch nie, ein paar zuckerfreie Spekulatius Kekse auf dem Plätzchenteller zu haben ;-).

Weihnachtlicher Käsekuchen ohne Zucker

Das weihnachtliche Käsekuchen Rezept ist auch nicht ganz von mir. Habe es bei Instagram bei kori.villena gefunden und nur etwas abgewandelt. Das Original Rezept ist vegan, heißt, dieser Käsekuchen funktioniert auch mit veganen Quark-, Sahne-, und Frischkäsealternativen. Ich wollte ihn eigentlich auch vegan backen, allerdings war es hier bei uns garnicht so einfach, an alle Zutaten zu kommen, ich hatte ein müdes und hungriges Baby beim Einkaufen dabei und wollte uns den dritten Laden einfach ersparen…

Weihnachtlicher Käsekuchen ohne Zucker

Wenn man die Kekse schon hat, ist der Kuchen super schnell zubereitet. Und er schmeckt wirklich wahnsinnig gut! Eine richtig leckere Kombination! Ich habe meinen weihnachtlichen Käsekuchen noch mit gedünsteten Äpfeln und Cranberries angerichtet – passt auch super dazu!

Weihnachtlicher Käsekuchen ohne Zucker

Hier das Rezept:

5.0 from 1 reviews
Zuckerfreier Weihnachtlicher Käsekuchen mit Spekulatiusboden
 
Prep time
Cook time
Total time
 
Super leckerer weihnachtlicher Käsekuchen mit Spekulatiusboden und ohne raffinierten Zucker. Rezept für eine 20 cm Springform.
Author:
Recipe type: Kuchen
Ingredients
  • 200 g Spekulatius zuckerfrei (meine sind selbstgemacht, Rezept gibts am Blog)
  • 80 g Butter (vegan)
  • 200 ml Sahne (vegan)
  • 240 g Frischkäse (vegan)
  • 400 g Quark (vegan)
  • 1 Packung Vanillepuddingpulver
  • ½ TL gemahlene Vanille
  • 80 g Dattelzucker (oder 100 g Datteln in die "Käse"-Masse pürieren)
Instructions
  1. Die Spekulatius Kekse zerstoßen oder mahlen, Butter erwärmen und beides miteinander vermischen. Die Masse auf dem Boden einer mit Backpapier ausgelegten Springform verteilen und festdrücken. Kalt stellen.
  2. Nun alle Zutaten für die Käsemasse in eine Schüssel geben und mit dem Rührgerät alles gut miteinander verrühren. Den Rand der 20 cm Springform einfetten, Masse einfüllen und glatt streichen.
  3. Ein Gefäß mit Wasser in den Ofen stellen und den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 180 °C Ober-Unterhitze ca. 60 Minuten backen. Ofen ausschalten, einen Spalt aufmachen und den Kuchen für weitere 30 Minuten ruhen lassen. Abkühlen lassen.

 

 

Du magst vielleicht auch

5 Kommentare

  1. Hallo Nina,
    deine Rezepte sind großartig und ich habe schon etliche erfolgreich ausprobiert. Auch dieses Rezept werde ich bestimmt zu Weihnachten testen) übrigens sehr tolle Fotos!). Verrätst du mir bitte noch wie groß deine Springform ist (du machst ja meistens kleinere Kuchen)!? Ich habe nur eine 26er Form zu Hause.
    Danke für die Antwort und ich wünsche dir und deiner Familie eine schöne Adventszeit!

    1. Hallo Stefanie, vielen lieben Dank für deine Nachricht und auch für den Hinweis, dass ich vergessen habe, die Springformgröße anzugeben. Ich hatte eine 20 cm Springform. Werde das gleich nachtragen.
      Ich wünsche Dir und deinen Lieben auch eine schöne Adventszeit, viele liebe Grüße, Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Rate this recipe: