Vegane Zimtsterne ohne Zucker

Vegane Zimtsterne ohne Zucker

Vegane Zimtsterne ohne Zucker. Zwei Herausforderungen auf einmal. Denn für die klassischen Zimtsterne braucht es Eischnee. Dafür natürlich auch Zucker und für den Teig natürlich auch. Ich muss sagen, ich habe in meinem Leben erst ein einziges Mal klassische Zimtsterne gebacken und das hat damals nicht so gut funktioniert. Die sind ziemlich hart geworden 😀

Vegane Zimtsterne ohne Zucker

Letztes Jahr kam dann mein erster Versuch, die Zimtsterne vegan und ohne raffinierten Zucker zu backen. Ich war so stolz, denn ich hatte mich entschieden, den Guss aus Aquafaba, also Kichererbsenwasser, herzustellen und vorm Backen sahen die einfach täuschend „echt“ aus.

Vegane Zimtsterne ohne Zucker

Nur leider war die Baiser-Schicht nach dem Backen total verlaufen und fest war sie auch nicht. Das heißt, die Sterne waren sehr feucht, klebrig und haben dann auch schnell geschimmelt in der Dose. Also war das wohl noch nicht das richtige Rezept.

Vegane Zimtsterne ohne Zucker

Jetzt habe ich mich erneut daran gewagt, ein Rezept für vegane Zimtsterne ohne Zucker zu kreieren – und siehe da: ich bin mehr als zufrieden! Perfekt sind sie geworden! 🙂 Ich habe mich dieses mal allerdings gegen Aquafaba entschieden. Dafür habe ich eine Glasur aus Kakaobutter, Cashewmus und einem kleinen bisschen Ahornsirup gemacht. Hell sollte der Guss sein, daher keine Datteln… Den Ahornsirup kann man aber auch weglassen, ich finde Cashewmus auch schon allein recht süß.

Vegane Zimtsterne ohne Zucker

Diese Zimtsterne sind eigentlich super gesunde Kekse, wenn ich mir die Zutaten so anschaue, denn sie bestehen nur aus Nüssen, Zimt, ein paar Datteln und etwas abgeriebener Orangenschale. Man muss nur aufpassen, dass sie nicht zu lange im Ofen sind, denn dann werden die Zimtsterne recht knusprig – und die sollten ja eher weich werden.

Vegane Zimtsterne ohne Zucker

Das zweite Blech ist mir etwas zu dunkel geworden, wobei ich dann erstaunt war, wie knusprig die Kekse ohne Butter oder Öl werden! Also als Kekse auch backbar 😉

Weitere gesunde Weihnachtsrezepte findet ihr übrigens hier: zuckerfreie Weihnachten – Backen ohne Zucker

Hier das Rezept:

Vegane Zimtsterne ohne Zucker
 
Prep time
Cook time
Total time
 
Leckere einfache vegane Zimtsterne ohne raffinierten Zucker - gesund und lecker lässt sich auch an Weihnachten vereinen! Ergibt ca. 1,5 - 2 Bleche
Author:
Recipe type: Weihnachtsplätzchen
Ingredients
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 2 TL Zimt
  • 2 EL Wasser
  • 1 EL Nussmus
  • ½ TL abgeriebene Orangenschale
  • 60 g Datteln
  • .
  • 20 g Kakaobutter
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 EL Cashewmus
Instructions
  1. Optional: gemahlene Mandeln und Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett anrösten bis sie duften. Datteln zu einer klebrigen Masse zerkleinern (mache ich im Multizerkleinerer - man könnte sie auch mit dem Wasser und Nussmus pürieren). Dann alle Zutaten zu einem Teig verkneten und für mindestens eine halbe Stunde kalt stellen.
  2. Den Teig anschließend zwischen zwei Folien oder Backpapieren ausrollen (ca. ½-1 cm dick) und Sterne ausstechen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und bei 160 Ober-Unterhitze ca. 8 Minuten backen. Vorsicht: nicht zu lange drin lassen, sonst werden sie knusprig. Die Sterne sollten noch recht weich sein beim rausholen.
  3. Auskühlen lassen.
  4. Für die Glasur die Kakaobutter vorsichtig schmelzen lassen, Cashewmus und Ahornsirup unterrühren und mit einem Teelöffel die Sterne bestreichen. Die Glasur dauert etwas mit dem Trocknen, aber sie tut es 😉

 

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Rate this recipe: