Versunkener Pflaumenkuchen (vegan)

Versunkener Pflaumenkuchen

Heute gibt’s Pflaumenkuchen – versunkenen Pflaumenkuchen, um genau zu sein. Ich hatte vor kurzem den versunkenen und gesunden Apfelkuchen vorgestellt und habe dann mal die Äpfel durch Pflaumen ersetzt und noch gemahlene Haselnüsse zum Teig gegeben. Beim zweiten mal, habe ich dann aber doch noch so viel verändert, dass ich hier jetzt ein neues Rezept zeigen kann 🙂

Versunkener Pflaumenkuchen

Ich backe sogar wieder mit Kokosöl, das ich leider während meiner Schwangerschaft überhaupt nicht leiden konnte und auch jetzt noch lieber mit Butter backe. Aber zum Glück kann ich es wieder essen und schmeckt mir auch in diesem Kuchen echt lecker 🙂

Versunkener Pflaumenkuchen

Der versunkene Pflaumenkuchen ist sogar vegan, kommt ganz ohne Ei aus, anstatt Butter kommt das Kokosöl in den Teig und ich benutze Mandelmilch. Gesüßt ist er nur durch die Süße von Datteln und von den Pflaumen natürlich.

Versunkener Pflaumenkuchen

Ich freue mich schon, als ich ihn aus dem Ofen nehme. Er riecht schon echt lecker! Jetzt noch abkühlen lassen, und dann wird er sofort angeschnitten. Und siehe da – er ist super locker und saftig, schmeckt süß fruchtig und ich liebe den nussigen Geschmack der Haselnüsse! Auch hier empfehle ich, die doppelte Menge zu machen, falls sich Besuch von mehr als einer Person ankündigt 😉

Versunkener Pflaumenkuchen

Den müsst ihr unbedingt mal probieren!

Hier das Rezept:

3.0 from 1 reviews
Versunkener Plaumenkuchen / Zwetschgenkuchen
 
Prep time
Cook time
Total time
 
Versunkener Pflaumenkuchen ohne Zucker und doch herrlich süß , fruchtig und luftig leicht.
Author:
Recipe type: Kuchen
Ingredients
  • 45 g Kokosöl
  • 35 g gemahlene Haselnüsse
  • 65 g Dinkelmehl
  • 7 Pflaumen
  • 5 Datteln
  • 8 EL Mandelmilch (oder eine andere Pflanzenmilch)
  • 3 TL Weinsteinbackpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
Instructions
  1. Backofen auf 180 °C Ober-Unterhitze vorheizen.
  2. Pflaumen vierteln und in kleine Stücke schneiden.
  3. Kokosöl schmelzen.
  4. Datteln mit der Milch pürieren. Anschließend mit dem flüssigen Kokosöl vermengen.
  5. Mehl, gemahlene Haselnüsse, Backpulver, die Prise Salz und Vanillepuddingpulver vermischen.
  6. Dann die trockenen Zutaten mit den feuchten zu einem Teig verrühren.
  7. Nun die Pflaumen unter den Teig rühren. (Es sieht aus, als wäre es mehr Pflaume als Teig, aber das passt so 😉 )
  8. In eine mit Backpapier ausgelegte Springform (20 cm) geben und bei 180 °C Ober-Unterhitze ca. 40 Minuten backen.
  9. Wer will kann als Verzierung noch einen Teelöffel Puderzucker auf den fertigen und abgekühlten Kuchen sieben.

 

 

Du magst vielleicht auch

6 Kommentare

  1. An sich sehr lecker aber komplett falsche Mengenangaben. Ich habe für eine 25cm Springgform die doppelte Menge genommen, alles genau wie beschrieben und man kann es nicht Kuchen nennen, er ist maximal 2cm hoch 😫. Nächstes Mal nehme ich wohl mindestens die 4-fache Menge. Wie gesagt, geschmacklich super!

    1. Hmm…schade, dass der Kuchen nicht wirklich hochgegangen ist. Meiner war auch nicht super hoch, aber dennoch ein „Kuchen“…
      Aber schön, dass er geschmeckt hat 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Rate this recipe: