Gesunder Erdbeerkuchen ohne Zucker (vegan)

Gesunder veganer Erdbeerkuchen ohne Zucker

Yay, endlich wieder Erdbeerkuchen! Ein gesunder Erdbeerkuchen ohne Zucker und auch noch vegan. Klingt fast zu schön um wahr zu sein? Ist es aber nicht! 😉 Anstatt raffinierten Zucker verwende ich – wie in fast all meinen Rezepten – Datteln zum Süßen.

Gesunder veganer Erdbeerkuchen ohne Zucker

Diesen Erdbeerkuchen betitele ich als gesund, weil er nicht nur ohne raffinierten Zucker auskommt, sondern ebenfalls komplett ohne Mehl. Anstatt Mehl habe ich nämlich Haferflocken im Mixer fein gemahlen und gemahlene Nüsse dazugegeben. Ich habe den Kuchen allerdings auch schon mit Dinkelmehl anstatt Haferflocken gebacken – das funktioniert auch.

Gesunder veganer Erdbeerkuchen ohne Zucker

Jedenfalls wird der fluffig weiche abgekühlte Kuchenteig zunächst mit einer cremigen Vanillepudding-Schicht bestrichen und anschließend mit Erdbeeren belegt. Ich freue mich übrigens jedes Jahr erneut auf die Erdbeersaison und esse sie dann beinahe täglich, egal ob pur, im Müsli oder Porridge zum Frühstück, auf dem Kuchen oder in erfrischenden leichten Desserts.

Gesunder veganer Erdbeerkuchen ohne Zucker

Hier haben sich auch schon ein paar Erdbeer-Rezepte angesammelt:

Einfacher Erdbeerkuchen mit Vanillepudding

Erdbeer Basilikum Cookies

Sommerliches Erdbeerdessert im Glas

Fruchtige Erdbeertorte

Gesunder Erdbeerkuchen ohne Zucker

Und hier das Rezept für den heutigen veganen gesunden Erdbeerkuchen ohne Zucker und ohne Mehl:

Gesunder Erdbeerkuchen ohne Zucker (vegan)
 
Prep time
Cook time
Total time
 
Leckerer veganer gesunder Erdbeerkuchen ohne Zucker. Weicher Kuchenteig trifft auf cremigen Vanillepudding und fruchtig süße Erdbeeren.
Author:
Recipe type: Kuchen
Ingredients
  • 130 g gemahlene Haferflocken
  • 50 g gemahlene Nüsse
  • 50 g Dattelzucker (oder 60 g Datteln in der Milch püriert)
  • 1 TL Weinsteinbackpulver
  • 1 TL Natron
  • 3 EL Öl
  • 1 TL Apfelessig
  • 200 ml Hafermilch
  • Prise Salz
  • 1 EL geschrotete Leinsamen
  • .
  • 200 ml Hafermilch
  • ½ Packung Vanillepuddingpulver
  • 1 TL Dattelzucker (oder 1 Dattel im Pudding zergehen lassen)
  • .
  • ca. 350 g Erdbeeren
Instructions
  1. Die Leinsamen mit 2 EL warmen Wasser übergießen und ziehen lassen.
  2. Alle trockenen Zutaten miteinander vermischen und alle feuchten (ggf. die Datteln im Haferdrink pürieren).
  3. Dann die feuchten Zutaten zu den trockenen geben und kurz miteinander verrühren.
  4. Den Teig in eine 20 cm Springform geben und im vorgeheizten Backofen bei 160 °C Umluft ca. 35 Minuten backen. Abkühlen lassen.
  5. In der Zwischenzeit den Pudding anrühren. Dafür von den 200 ml Hafermilch ca. 2 EL abnehmen und das Puddingpulver damit verrühren. Die restliche Milch aufkochen, dann das angerührte Pulver und den Dattelzucker (bzw. die Dattel) dazugeben, vom Herd nehmen und gut verrühren.
  6. Dein angedickten Pudding auf den Teig geben und mit den Erdbeeren belegen.

Hinterlasst mir gerne einen Kommentar, wenn ihr den Kuchen ausprobiert habt. Ich freue mich über jede einzelne Rückmeldung 🙂

 

Du magst vielleicht auch

5 Kommentare

  1. Hey Nina!

    Ich finde deine Rezepte super, da ich gerade die Louwen-Diät zur Vorbereitung meiner Geburt mache und dabei auf Weißmehl und Zucker verzichte.
    Ich habe momentan die Datteln Neglet da. Sie sind allerdings sehr hart, sodass ich sie nicht wirklich gut mixen kann. Hast du hierfür Tipps? Welche Datteln verwendest du? Vielleicht hast du mir auch einen Link 🙂.

    Liebe Grüße
    Laura

    1. Liebe Laura,
      freut mich sehr, dass dir meine Rezepte gefallen. Ich nutze Medjool Datteln, die sind schön fleischig und saftig, schmecken total lecker und lassen sich gut verarbeiten. Wenn deine Datteln etwas fester sind, lege sie in Wasser ein z. B. über Nacht. Dann lassen sie sich besser zerkleinern. Wenn es schnell gehen muss, mit heißsem Wasser übergießen und ca. eine 1/2 Stunde stehen lassen. Wünsche dir gutes Gelingen und noch ein schönes Wochenende.
      Liebe Grüße,
      Nina

    1. Hallo Anni, das Rezept ist für eine 20 cm Springform ausgelegt. Hoffe, du hast es in der Rezeptbeschreibung noch gefunden und du konntest den Kuchen schon backen 🙂
      Liebe Grüße, Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Rate this recipe: