4 Comments

    • Hallo Betti, oh nein, ich habe deinen Kommentar erst gerade entdeckt – es tut mir leid, dass ich nicht eher geantwortet habe…es sind 500 ml, aber das hat sich sicher schon erübrigt. Ich hoffe, du konntest den Hasen trotzdem nachbacken? Liebe Grüße, Nina

  1. Laura

    Also, ich muss sagen, ich war von der geringen Teigmenge etwas überrascht. Ich hatte schon extra die doppelte Portion gemacht, weil ich 2 Osterlämmer backen wollte und trotzdem konnte ich damit nur eines befüllen und das auch noch ohne die Beine.
    Von der Konsistenz war der Kuchen dann auch relativ matschig – vermutlich hätte ich die Backzeit deutlich verlängern müssen. Geschmacklich fand ich ihn aber dennoch wirklich gut! … wobei ich ‚konservative‘ Esser damit nicht ganz überzeugen konnte.
    Mit diesen Erfahrungswerten starte ich demnächst einfach nochmal einen neuen Versuch 🙂

    • Mist, die Formgröße wollte ich schon längst noch nachtragen – habe ich nun getan. Die Teigmenge reicht für eine Form von 0,5 l. Wahrscheinlich war dein Lamm dann tatsächlich zu kurz drin, da der Kuchen bei mir eher locker und luftig wurde, nicht matschig. Schade, dass ich die Mengenangabe nicht vorher angegeben habe und freut mich, dass du noch einen Versuch starten willst. Hast du mit oder ohne Datteln gebacken? Mit Datteln finde ich nämlich, dass er ziemlich süß war und auch bei Süß-Essern gut ankommen könnte 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: